Vorhaben

Sie sind hier in einem Mitwirkungsforum zu einem Vorhaben des 19. Bundestag

Gesetz zur Änderung des Strafrechtlichen Rehabilitierungsgesetzes - Verbesserung der Lage von Heimkindern
Ausweitung des Rehabilitierungsanspruchs ehem. Heimkinder: widerlegbare Annahme der Unterbringungsanw...
Ausweitung des Rehabilitierungsanspruchs ehem. Heimkinder: widerlegbare Annahme der Unterbringungsanweisung als eigenständiger rehabilitierungsfähiger Benachteiligung in Folge einer zeitgleich gegen die Eltern gerichteter Verfolgungsmaßnahme; Anhebung der Ausschlussfrist für sämtliche Anträge auf strafrechtliche Rehabilitierung von 2019 auf 2029; Änderung §§ 2 und 7 Strafrechtliches Rehabilitierungsgesetz Bezug: Der Gesetzesantrag war bereits in der 18. WP als GESTA 18. WP C174 eingebracht worden. Wiedervorlage des Gesetzesantrags auf BR-Drs 744/16 (GESTA 18. WP C138) in erweiterter Fassung Änderung durch BR-Beschluss: Ausweitung der Fristverlängerung auf Anträge auf Kapitalentschädigung sowie auf Löschung verfahrenserforderlicher Einträge im Bundeszentralregister; Zusätzliche Änderung §§ 17 und 25 Strafrechtliches Rehabilitierungsgesetz sowie § 64b Bundeszentralregistergesetz Bezug: Siehe auch Antrag auf BT-Drs 19/8983 Siehe auch GESTA C080
eingereicht am Di. 19. September 2017
letzte Änderung am Mi. 13. Dezember 2017
Erledigt
mehr zeigen
Schreiben Sie ein neues Argument für das Vorhaben...
Schreiben Sie eine neue Information für das Vorhaben...
Schreiben Sie ein neues Argument gegen das Vorhaben...

abstimmen