Argument
Angle left s50
Abschaffung der Winterzeit
Beginnend mit dem Herbst 2018 soll die Mitteleuropäische Sommerzeit unbegrenzt weitergeführt werden. Es soll also am 28.10.2018 ganz normal die Sommerzeit beibehalten und durch den Winter geführt werden. Im Rahmen der Europäischen Koordination soll an...
public
Beibehaltung der Sommerzeit und "Winterzeit"

Mit "Winterzeit" geht die Sonne im Sommer um 4:00 Uhr auf. Das nutzt niemandem. Deshalb im Sommer die Sommerzeit. Dann geht sie um 5.00 Uhr auf und erst um 21.00 Uhr unter. Würde aber die Sommerzeit im Winter gelten, dann würde es erst um 9:00 Uhr hell. Die Jüngsten müssten bei kompletter Dunkelheit den Schulweg antreten. Deshalb im Winter die Standardzeit. Wer wegen einer Stunde Zeitumstellung klagt, was macht der, wenn er mehrere Zeitzonen weit verreist und schon nach kurzer Zeit wieder zurückkehrt. Wer erst nach der Einführung der Sommerzeit geboren ist, der kennt die Nachteile einer Standardzeit für's ganze Jahr nicht aus eigener Erfahrung. Vielleicht machen wir ein Jahr lang nur Sommerzeit und ein Jahr lang nur Standardzeit und entscheiden erst dann?

  • public
    Comment

    Durch die Umstellung auf Sommerzeit ist der Sonnenaufgang eine Stunde später und nicht eine Stunde früher! Deshalb ist es dann direkt nach der Zeitumstellung im Frühjahr erst mal wieder ein paar Wochen dunkel, wenn ich zur Arbeit gehe, worüber ich mich jedes Jahr ärgere.

  • public
    Comment

    Es gibt keine Nachteile wenn man Ganzjährig bei der MEZ bleibt!